100% natural for you

die teereise von ost nach west

die teereise gen west

die reise des tees beginnt vor 5000 jahren in china. von dort aus verbreitet sich der traditionelle tee in der ganzen welt und die geschichte ist von zufällen und umwegen geprägt.

england – british tea time

im 17. jahrhundert macht sich das schiff der ostindien kompanie mit den teeblättern an bord auf die lange reise in die europäischen häfen. die upper class zelebriert ihre teatime mit feinstem darjeeling. später hat sich die minderwertigere version des breakfast teas auch in der lower class eingebürgert. zunächst ist der anfang des 18. jahrhunderts wird das erste teegeschäft londons eröffnet, womit er für alle erhältlich ist.

die engländer geniessen ihren tee am liebsten mit einem schuss milch und zucker. dazu werden häppchen und scones gereicht.

auf dem schiff richtung europa entsteht der mythos über die entstehung des earl grey tees: eine tonne mit bergamottenöl fällt versehentlich auf eine kiste mit schwarzem tee und öl durchtränkt die teeblätter. der englische earl, der grey mit nachnamen heisst, probiert den scheinbar verdorbenen tee und er schmeckt ihm. folglich wird der tee nach ihm benannt.

deutschland – ostfriesentee

in ostfriesland wird schwarzer tee mit einem stück kandiszucker und einem schuss sahne getrunken. die mischung darf nicht umgerührt werden, so schmeckt jeder schluck des ostfriesen tees individuell.

der hafen im norden deutschlands machte von anfang an die teeversorgung sehr einfach und die ostfriesische teekultur ist immatirielles unesco kulturerbe.

asiens tee kultur -  gen osten

richtung osten setzte sich der grüne tee durch. von china aus reisten japanische mönche zurück in ihre heimat und brachten den neu entdeckten grünen tee mit. in japan entwickelte sich eine eigene teekultur, mit einer besonderen teezereonie, rund um den matcha tee.

bis heute ist tee, besonders grüner tee, nicht aus den östlichen kultur wegzudenken.

indien ist das größte anbaugebiet für schwarzen tee. gerade chai ist populär, schwarzer tee mit kochender milch aufgegossen. dazu kommen zimt, nelken und kardamom. die gewürze verleihen dem schwarzen tee eine orientalische note und fangen die bitterstoffe auf. chai gewürze und schwarzer tee finden ausserdem ihren festen platz in den indisch ayurvedischen heillehre.

die mit einem * markierten felder sind pflichtfelder.